White Crane Tai Chi Quan Aktuelle Workshops

Bewegungskunst, Kampfkunst, Gesundheitsübung

Tàijíquán (auch kurz Taiji) ist eine alte chinesische Bewegungskunst. Dabei werden Bewegungen nach bestimmten Prinzipien in einer festgelegten Reihenfolge, der sogenannten Form, ausgeführt. Ursprünglich wurde Tàijíquán als Kampfkunst sowie als Gesundheitsübung und Bewegungsmeditation in China entwickelt. Heutzutage wird es von immer mehr Menschen hauptsächlich als Gesundheitsübung praktiziert.

Entspannt, aufgerichtet, klar – mühelose Kraft erwerben

TaiChiQuanBeim Tàijíquán bewegen sich die Übenden aus einer entspannten, aufrechten Körperhaltung heraus in langsamen, gleichmäßigen, fließenden Bewegungen. Nach einiger Zeit regelmäßiger Praxis wird der Körper beweglicher, das Gleichgewichtsempfinden, die Körperwahrnehmung und -haltung verbessern sich, die Atmung vertieft sich und der Geist wird klarer. In den ersten Kursen gilt die Konzentration dem Loslassen unnötiger Spannung im Körper, hin zu einer Struktur, die Druck und äußere Kraft durch die Beine in den Boden leiten lässt. Die beständige Verfeinerung dieses Prozesses führt zu einer immer genaueren Wahrnehmung der Aufrichtung von innen her. Mit so wachsender Stabilität wird es immer müheloser, auf Kräfte von außen zu reagieren.


Einfacher Einstieg und beständige Verfeinerung –
Taiji ist ein Prozess

TaijiquanIm Tàijíquán gibt es verschiedene Stile und Formen. Es werden Solo-, Partner- und Waffenformen geübt. Wir üben die Kurzform des Yang-Stils, wie sie von Meister Huang Sheng Shyan verfeinert wurde, sowie die von ihm entwickelten fünf Lockerungs- und Partnerübungen. Es geht im Unterricht mehr um das Erspüren der Tàijíquán-Haltung und Bewegungsweise als um das Erlernen vieler Bewegungen.

Übersetzt bedeutet Taiji in etwa „das höchste Prinzip“. Damit ist kein Endzustand gemeint, sondern ein Streben und individuelle Entwicklung. Dies zeigt das Potential des Tàijíquán: Es ermöglicht auf jedem Erfahrungs-Level eine Weiterentwicklung und immer weitere Verfeinerung. So profitieren in den gemischten Gruppen auch alle Übungs-Level voneinander.

Die Tàijíquán-Kurse sind von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionsmaßnahme anerkannt und werden bezuschusst.